AKTUELLES

Direkt zu unseren wichtigsten Themen

Gemeinde Prackovice n.L. sucht einen Partner in Sachsen

Kleinprojektefonds - nächste Einreichungsfrist ist der 31. Januar 2020, Termine; verfügbare Mittel Stand 06.12.2019: 377.939 EUR (D), 289.077 EUR (CZ)

Großprojekte - verfügbare Mittel auf der Homepage des Förderprogramms

Kritik am Kooperationsprogramm Sachsen-Tschechien


Aktuelles

( 05.03.2020 )
Die Euroregion Elbe/Labe fördert seit mittlerweile fast 28 Jahren die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien. Diese wird durch eine Vielzahl von Aktiven in Vereinen, Kommunen und anderen Institutionen umgesetzt.
Alle Interessenten, welche sich über die mögliche Unterstützung der Euroregion Elbe/Labe für grenzüberschreitende Projekte informieren möchten, eine individuelle Beratung über Kontaktvermittlung bis hin zu finanzieller Förderung suchen, sind herzlichst nach Dippoldiswalde zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Wann?
Am Mittwoch, dem 25. März 2020, um 18 Uhr, in die Parksäle Dippoldiswalde (Kleiner Saal), Dr.-Friedrichs-Straße 25, 01744 Dippoldiswalde.
Im Rahmen der Veranstaltung wird auch auf andere Möglichkeiten zur Unterstützung grenzüberschreitender Projekte mit Tschechien eingegangen und ihre Fragen beantworten.
Zur besseren Planung der Veranstaltung wird gebeten, sich bei Interesse bis zum 19.03.2020 bei Frau Viera Richter unter richter@elbelabe.eu bzw. 0351-48287815 anzumelden.Mehr...
( 25.02.2020 )
Würden Sie gern ein Projekt mit Ihrem tschechischen Partner umsetzen? Suchen Sie einen Partner für Ihre Projektidee?

Dann sind unsere neuen Workshops das Richtige für Sie! Treffen Sie andere Projektinteressierte, tauschen Sie sich mit erfahrenen Projektträgern aus und entwickeln Sie gemeinsam Ideen für neue Vorhaben – egal, ob Groß- oder Kleinprojekt. In den Prioritätsachsen 3 - Bildung und 4 - Partnerschaftliche Zusammenarbeit gibt es noch Kapazitäten für Kooperationsprojekte.

Die Workshops sind eine gemeinsame Aktion des Gemeinsamen Sekretariats, der Euroregionen und der tschechischen Bezirke.

Wann und wo?Mehr...
( 24.02.2020 )
21. April 2020 - 19:30 Uhr - Ort: Zentralbibliothek, Schloßstr. 2, Dresden
Eintritt: frei

Die junge tschechische Autorin Tereza Semotamová präsentiert ihren Debütroman - gemeinsam mit der Übersetzerin Martina Lisa.

Eine junge Frau wandert durch den Familiendschungel und geistert durch das Ende einer Beziehung, versucht beständig dem reißenden Strom des Alltäglichen zu entfliehen. Sie zieht von Tschechien nach Deutschland und reist nach London, wo sie sich ins Nachtleben stürzt. Sie fantasiert von einem Bankjob und sucht sich Arbeit als Kutscherin. Wir lesen von Brüchen und Ausbrüchen von toxischen Lieben und merkwürdigen Therapiesitzungen. Verzweifelt von ihren missglückten Versuchen sich einzugliedern, trifft sie schließlich eine radikale Entscheidung: Sie zieht in einen Kleiderschrank. Feinsinnig und mit viel Humor erzählt Tereza Semotamová von der absurden Suche nach dem eigenen Weg in einer Welt, in der niemand mehr genau weiß, wo es eigentlich lang geht.

Tereza Semotamová (*1983 in Boskovice) ist Prosaautorin, Publizistin und Übersetzerin. Sie studierte Drehbuch und Dramaturgie an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst, Germanistik an der Masaryk-Universität in Brno und promovierte mit einer Dissertation über deutsche Hörspiele der 1950er Jahre. Sie schreibt Hörspiele, Features und Kolumnen, übersetzt deutschsprachige Literatur ins Tschechische, unterrichtet und arbeitet für die deutsch-tschechische Plattform já-du.

Eine Kooperation von: Euroregion Elbe/Labe, Städtische Bibliotheken Dresden, Tschechisches Literaturzentrum und Tschechisches Zentrum Berlin.
Unter der Schirmherrschaft der Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden JUDr. Markéta Meissnerová.

Foto:Richard KlíčníkMehr...
( 19.02.2020 )
Das traditionelle Treffen des Hauptmanns der Region Ústí, Oldřich Bubeníček, und seiner Kollegen mit Vertretern der Euroregionen Labe und Krušnoroří fand am Dienstag, 18. Februar 2020 in Ústí nad Labem statt.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war der Stand der Vorbereitung des neuen Förderprogramms im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Dafür wurde eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich aus den Vorsitzenden der beiden Euroregionen, ihren Vertretern sowie ihren Geschäftsführern zusammensetzt. Für die Region Ústecký kraj werden Vertreter der Abteilung für regionale Entwicklung dabei sein.Mehr...
( 18.12.2019 )
Anlässlich des Gastlandauftritts der Tschechischen Republik auf der Leipziger Buchmesse finden in Dresden seit Januar 2019 regelmäßig Lesungen tschechischer Autoren statt.

21. Januar 2020 | 19:00 Uhr | Bibliothek Südvorstadt, Münchner Platz 2, 01187 Dresden | Eintritt: frei

Der erfahrene Anthropologe Ladislav hat einen spannenden Auftrag: In der Theynkirche, im Herzen der Prager Altstadt, soll ein Grab aus dem 17. Jahrhundert aufgespürt und untersucht werden – das Grab des Jungen Šimon Abeles, um dessen frühen Tod sich ein düsteres Geheimnis rankt. Starb Šimon, jüdischer Abstammung und der Legende nach vom Wunsch getrieben, zum Christentum zu konvertieren, wirklich gewaltsam von der Hand seiner Familie, wie es die damalige Rechtsprechung entschied? Oder war dieses Urteil des Blutgerichts, das seinen Vater und einen anderen Verwandten dem peinlichen Verhör unter Folter aussetzte und das Leben kostete, eine Inszenierung kirchlicher und weltlicher Macht, um antijüdische Vorurteile zu schüren?
Während Ladislav die Sache mit modernen wissenschaftlichen Methoden angeht, verschwindet plötzlich sein eigener Sohn, der 15-jährige Simon, spurlos. Welche Rolle spielt dabei das Computerspiel, dem Simon verfallen ist und dem ein düsterer Ruf vorauseilt? Je tiefer Ladislav in den Sog der erforschten historischen Begebenheiten gerät, desto rätselhafter und verzwickter erscheint auch die Geschichte seines Sohnes. Schließlich scheinen sich beide Geschichten auf unheimliche und gefährliche Weise immer weiter zu verschränken und verwickeln. Doch gerade, als alles völlig hoffnungslos erscheint, nimmt die Sache eine unerwartete Wendung...

Marek Toman:
Geboren 1967, studierte an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität und arbeitete 1992–1997 beim Tschechischen Rundfunk. Seit 1997 ist er Angestellter des Außenministeriums der Tschechischen Republik, Prosa-Autor und Publizist. Er veröffentlichte die Gedichtbände Já [Ich] (1987), Jedna kabina pro dva osudy [Eine Kabine für zwei Schicksale] (1999) und Citoskelety [Gefühlsskelette] (2002). Er veröffentlichte die Kinderbücher O Ryzce a Vraníkovi [Über Ryzka und Vraník] (2003), Dobytí ostrova Saaremaa [Die Eroberung der Insel Saaremaa] (2007, auch auf Estnisch und Finnisch) und Můj Golem [Mein Golem] (2010, auch auf Ungarisch). Můj Golem wurde für den Literaturpreis Magnesia Litera nominiert und für das White Ravens Festival besonderer Kinderbücher der Internationalen Jugendbibliothek München aufgenommen. Tomans jüngstes Kinderbuch heißt Cukrárna u Šilhavého Jima [Die Konditorei zum Schielenden Jim] (2018).

Eine Kooperation von: Euroregion Elbe/Labe, Städtische Bibliotheken Dresden, Tschechisches Literaturzentrum und Tschechisches Zentrum Berlin.
Unter der Schirmherrschaft der Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden JUDr. Markéta Meissnerová.

Foto: David KonečnýMehr...
( 16.12.2019 )
Was gibt's Neues?

1 Ein Schutzgebiet und viele Partner – Zehn Jahre Vertrauen!
2 Alpaka Glück in Hartmannsdorf
3 Fachexkursion anlässlich 10 Jahre Nationalpark-Partner 2009-2019
4 Überarbeitung der Nationalparkpartnerkriterien abgeschlossen
5 Die Präsenz des Öffentlichen Verkehrs (ÖV) – Erfahrungen aus der Schweiz
6 Ottendorf wird zweite Nationalparkgemeinde
7 Tipala!
8 Regionales Umweltbildungsangebot für Kinder und Jugendliche
9 Regionaler Frühstückskorb im Schloss Prossen
10 3. Nachhaltigkeitstag in der Sächsischen Schweiz
11 Gastro-Regio-Tag – Bauer sucht Koch
12 Rezept des Monats
13 Sandstein Mobil
14 Veranstaltungen und Termine
15 Die Redaktion wünscht allen Lesern eine besinnliche Weihnachtzeit und für 2020 Gesundheit und Zufriedenheit.

SandsteinSchweizer zum Download:
https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/wp-content/uploads/2019/12/117_Schweizer_mail.pdf

Herausgeber und Quelle:
Staatsbetrieb Sachsenforst Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz / An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau / Ansprechpartner: Jörg Weber / Tel. 035022 – 900613, Fax 035022 – 900666 / joerg.weber@smul.sachsen.de / www.nationalpark-saechsische-schweiz.de
Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. / Ulrike Funke, Geschäftsführung / Regionalmanagement Sächsische Schweiz / Ansprechpartner: Kathleen Krenz / Siegfried-Rädel-Str. 9, 01796 Pirna / Tel. 03501 – 4704873, Fax 03501 – 5855024 / kathleen.krenz@re-saechsische-schweiz.de / www.re-saechsische-schweiz.de / www.gutes-von-hier.org

„Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.“
www.gutes-von-hier.orgMehr...
( 12.12.2019 )
Am 29. November 2019 fand auf der tschechischen Seite der Euroregion Elbe/Labe die Sitzung des Lokalen Lenkungsausschusses für die Kleinprojekteförderung INTERREG V A statt. Die Vertreter von deutscher und tschechischer Seite haben im Vorfeld insgesamt 12 Kleinprojekte bewertet. Ein deutscher Antrag wurde abgelehnt, 11 Projekte erhielten ihre Förderung.
Bisher wurden insgesamt 191 Projekte mit einem Fördervolumen in Höhe von 1.265.774,84 EUR bewilligt. Davon sind 93 Projekte von der deutschen Seite mit der Förderung von rund 378.570 EUR. Die nächste Sitzung ist am 20. März 2020 auf deutscher Seite der Euroregion vorgesehen.Mehr...
( 07.11.2019 )
1 40 Jahre Panoramarestaurant – mehr als 200 Jahre Gastfreundschaft auf der Bastei
2 Spitzberg-Imkerei Leuner
3 Vom Schwarzspecht im Nationalpark Sächsische Schweiz
4 Oberschule Königstein wird erste Nationalpark-Schule Sachsens
5 Die Hütte ist voll oder: Wer schön ist, leidet.
6 Nationalpark nach dem Borkenkäferjahr 2019
7 Workshop „Entwicklung unserer Kulturlandschaft“
8 Der Landschaf(f)t Zukunft e. V. wählt seinen Vorstand neu
9 2. Marmeladenwettbewerb „Heimat im Glas“
10 Herbstfest mit 1. Vogelscheuchen-Wettbewerb in Sohra
11 „Schaufischen“ am Mühlteich in Langburkersdorf
12 Rezept des Monats
13 Nationalparkverwaltung erneuert Dreisteigenbrücke am Malerweg
14 Veranstaltungen und Termine

SandsteinSchweizer zum Download:
https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/wp-content/uploads/2019/10/116_SandsteinSchweizer_mail.pdf

Herausgeber und Quelle:
Staatsbetrieb Sachsenforst Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz / An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau / Ansprechpartner: Jörg Weber / Tel. 035022 – 900613, Fax 035022 – 900666 / joerg.weber@smul.sachsen.de / www.nationalpark-saechsische-schweiz.de
Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. / Ulrike Funke, Geschäftsführung / Regionalmanagement Sächsische Schweiz / Ansprechpartner: Kathleen Krenz / Siegfried-Rädel-Str. 9, 01796 Pirna / Tel. 03501 – 4704873, Fax 03501 – 5855024 / kathleen.krenz@re-saechsische-schweiz.de / www.re-saechsische-schweiz.de / www.gutes-von-hier.org

„Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.“
www.gutes-von-hier.orgMehr...

Kalender:

© 2008 WebActive s.r.o.