Aktuelles
Homepage > Aktuelles

Aktuelles

Seite: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154] 

( 22.11.2018 )
Welchen Weg soll Europa künftig einschlagen? Nehmen Sie teil an der Debatte zur Zukunft unseres Kontinents! Im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 hat die EU-Kommission eine Konsultation gestartet, die von einem Bürgerforum von 96 Menschen aus 27 Mitgliedstaaten vorbereitet worden ist. Sie haben gemeinsam entschieden, welche 12 Fragen ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern gestellt werden. Die Konsultation läuft bis zum EU-Gipfel am 9.5.2019 in Rumänien, auf dem der Abschlussbericht den Staats- und Regierungschefs vorgelegt wird.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://ec.europa.eu/consultation/runner/Future-of-Europe?surveylanguage=de

Quelle:
Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 BonnMehr...
( 22.11.2018 )
Die Stiftung »Phoenix – 21 century« hat umfangreiche Erfahrungen mit der Umsetzung europäischer Projekte und möchte zum 1.2.2019 unter dem Titel »Together to learn EU history and to build our EU history« einen Antrag auf Förderung einreichen. Für das 12-monatige Projekt, das zur Priorität »15 years of EU enlargement in Central and Eastern Europe« eingereicht werden soll, sucht die NGO noch Partner. Idee des Projektes ist es, die Auswirkungen des EU-Erweiterungsprozesses auf alle EU-Mitgliedsstaaten zu beleuchten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://kontaktstelle-efbb.de/fileadmin/user_upload/4_infos-service/partnersuche/2018_11_Foundation_Phoenix_REM_BG.pdf

Quelle:
Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 BonnMehr...
( 21.11.2018 )
In der November Ausgabe werden Planungenim Jahr 2019 vorgestellt: Vom 11. März bis zum 6. April finden dann die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt. Und weil eine lebendige Demokratie vom Mitdenken und Mitmachen lebt, sind Vereine und Initiativen eingeladen, sich einzubringen und das Programm mitzugestalten. Willkommen sind alle Formate, die zur Auseinandersetzung mit Rassismus beitragen. Anmeldungen sind bis zum 8. Januar möglich.

Sie finden hier einen Rückblick zum gelungen Schüleraustausch mit Dresdner US-amerikanischen Partnerstadt Columbus und wird von der China-Tournee des Dresdner Knabenchors berichtet.
Ganz aktuell wird auf den laufenden Hilfseinsatz von arche noVa in dem von einem Erdbeben und einem Tsunami betroffenen Gebiet in Indonesien aufmerksam gemacht.

Der Newsletter steht hier zum Download bereit:
https://www.dresden.de/media/pdf/europa/Newsletter_Dresden_International_November_2018.pdf

Quelle:
Landeshaupstadt Dresden
Abteilung Europäische und Internationale AngelegenheitenMehr...
( 20.11.2018 )
Die Einstellung erfolgt ab 1. April zur Einarbeitung. Die Stelle beinhaltet die Organisation und Verwaltung der Geschäftsstelle, die Drehscheibe und Kontaktstelle für alle grenzübergreifenden Aktivitäten ist. Weitere Arbeitsaufgaben sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Euroregion Erzgebirge unter https://www.euroregion-erzgebirge.de/aktuelles/stellenausschreibung.html.Mehr...
( 20.11.2018 )
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) – BUND-Elbeprojekt
Pressemitteilung

Elbe: Aus für Staustufenplanungen?
Ökologische Schäden durch Staustufenbau bei Děčín (Tschechien) können nicht kompensiert werden

Die Verwaltung des Nationalparks Böhmische Schweiz gab am Freitag den 16. November bekannt, dass die Schäden, die durch den Bau der geplanten Elbe-Staustufe nahe der deutsch-tschechischen Grenze entstünden, nicht durch andere ökologische Maßnahmen kompensiert werden können. Die tschechische Nationalparkverwaltung hatte dazu mehrere unabhängige Studien und Stellungnahmen ausgewertet. Der BUND fordert die Bundesregierung auf, sich in Prag für den Stopp der Staustufenplanungen einzusetzen.
„Jetzt ist eine gute Gelegenheit für die Regierung in Prag aus den desaströsen Staustufen-Planungen auszusteigen“, sagt IrisBrunar vom BUND-Elbeprojekt. „Der Bau von Staustufen an der Elbe würde diese Flusslandschaft grundlegend zerstören – das verstößt gegen EU-Recht.“ Erhebliche negative Auswirklungen wären auch auf deutsche Schutzgebiete zu erwarten. Zu dem Schluss seien schon frühere Stellungnahmen der Bundesregierung und der sächsischen Staatsregierung gekommen.
Überdies erschließe sich die verkehrliche Notwendigkeit der in Tschechien geplanten Elbe-Staustufe nicht. „Selbst wenn die tschechische Elbe ganzjährig schiffbar wäre, ist es die deutsche Elbe bei weitem nicht. Hier steht die Güterschifffahrt nahezu jedes Jahr zwischen 2 und 6 Monaten still. Die häufigen und lang anhaltenden Niedrigwasser wie dieses Jahr mit Fahrrinnentiefen um 50 Zentimeter ignoriert die Prager Regierung bei ihren Planungen“, so Brunar.
Der BUND fordert die Bundesregierung auf, sich für den Stopp der Staustufen-Planungen in Prag einzusetzen, um diese einmalige Flusslandschaft auch für die Zukunft zu sichern. Eine Verlagerung von der Straße aufs Elbeschiff würde auch nach einem Staustufenbau nicht in nennenswertem Umfang stattfinden. Die marginale Frachtschifffahrt auf der Elbe rechtfertige nicht die Schädigung von Schutzgebieten.
Rückfragen und Quelle:
Iris Brunar, mobil: +49 178 1630204, iris.brunar@bund.net
Bild: Paddeln auf der freifließenden Elbe in der Böhmischen Schweiz. I. Brunar
--

---------------------------------------------------------
Iris Brunar, BUND Elbeprojekt
Kirschweg 15, 06846 Dessau-Roßlau
Tel.: +49 - (0)340 - 850 7978, Mobil: +49 - (0) 178 - 163 0204Mehr...
( 12.11.2018 )
Was gibt's Neues? Darüber berichtet die Redaktion in der neuesten Ausgaben des Sandstein Schweizers:

1 Nationalparkpartner unterwegs – seit 20 Jahren sächsische Regionalgespräche | Folge 34 ►
2 Ziegen- und Geflügelhof Mende ►
3 Die Feldlerche – Vogel des Jahres 2018 ►
4 Der Sandsteinturm wackelt ►
5 Neue (Aus-)Sichten ►
6 Regional-Automat ►
7 Oktoberfeste ►
8 Kohlernte in Langenhennersdorf ►
9 LEADER-Exkursion in der Region Sächsische Schweiz ►
10 Moderne Schatzsuche an der Elbe ►
11 Wege zu einem nachhaltigen Bergsport ►
12 Rezept des Monats ►
13 Termine und Veranstaltungen ►
14 Hinweis ►

SandsteinSchweizer zum Download:https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/wp-content/uploads/2018/11/104_SandsteinSchweizer.pdf

Quelle: Staatsbetrieb Sachsenforst Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz / An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau / Ansprechpartner: Jörg Weber / Tel. 035022 – 900613, Fax 035022 – 900666 / joerg.weber@smul.sachsen.de / www.nationalpark-saechsische-schweiz.de
Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. / Ulrike Funke, Geschäftsführung / Regionalmanagement Sächsische Schweiz / Ansprechpartner: Kathleen Krenz / Siegfried Rädel Str. 9, 01796 Pirna / Tel. 03501 – 4704873, Fax 03501 – 5855024 / kathleen.krenz@re-saechsische-schweiz.de / www.re-saechsische-schweiz.de / www.gutes-von-hier.orgMehr...
( 18.10.2018 )
Die Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Dresden macht im Rahmen von Newsletter Dresden International auf folgende Veranstaltungen aufmerksam:

- „Fünf vor Zwölf“ - Was wird aus dem Brexit? (nähere Informationen unter https://www.slpb.de/veranstaltungen/details/1129)
- Tschechisch-Deutsche Kulturtage in Dresden, Ústí nad Labem und der Euroregion Elbe/Labe (http://www.tdkt.info/)
- 22. Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden (http://www.juedische-woche-dresden.de/)
- "Städte im Krieg – Städte für den Frieden" (https://www.frauenkirche-dresden.de/staedte-fuer-den-frieden/)
- NO HATE Filmfestival in Dresden (http://www.jkpev.de/de/portfolio_page/no-h8-filmfestival-2018/)

Quelle: LH DresdenMehr...
( 16.10.2018 )
Samstag, 20.10.2018, 19 Uhr, Runde Ecke, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Der Dresdner Verein riesa efau lädt zur Vernissage des 17. Kunstsymposiums Strömungen Proudĕní „Saures Europa Kyselá Evropa“ ein. Tschechische und deutsche Künstler*innen befassen sich während des Kunstsymposiums „Strömungen Proudĕní“ inhaltlich und künstlerisch mit Europa und zeigen ihre Arbeiten in einer Ausstellung in der „Runden Ecke“ des riesa efau. Kultur Forum Dresden (Vernissage 20.10., 19 Uhr). Ging es beim Symposium „Süßes Europa“ im Jahr 2004 um die Hoffnungen und Verheißungen der EU-Mitgliedschaft, steht nunmehr die Skepsis gegenüber der Europäischen Union zur Diskussion. Was stößt vielen Menschen so sauer auf? Was bedeutet Europa heute für Künstler/innen? Welche Ideen, Werte, Utopien verbinden sie damit? Quelle: riesa efau Dresden.

Ausstellung 22.10. – 09.11.2018
Öffnungszeit Mo – Fr 10 – 14 und 16 – 20 Uhr

Kontakt:
riesa efau. Kultur Forum Dresden
Adlergasse 14
01067 Dresden
Tel.: +49-(0)351 / 866 02-11
Fax: +49-(0)351 / 866 02-12
email: verein@riesa-efau.de
web: www.riesa-efau.de
www.motorenhalle.de
www.sommerakademie-dresden.deMehr...
( 08.10.2018 )
TANDEM - das Koordinierungszentrum für den deutsch-tschechischen Jugendaustauschmit Sitz in Regensburg veröffentlichte die neue Ausgabe des Newsletters "Nachbarwelten". Sie können den Newsletter über folgenden Link abrufen: sousednisvety.info/upload/file/1511_5832776098_newsletter-3-2018-de.pdf

Quelle:
Tandem - Koordinierungszentrum
Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch
Maximilianstr. 7
93047 Regensburg
Tel.: 0941/58557-0
Fax: 0941/58557-22
www.tandem-org.eu
EU-Projekt „Nachbarwelten – Sousední světy“.
Deutsch-tschechische Sprach- und Medienprojekte
für Kinder von 3 bis 8 Jahren.

www.nachbarwelten.infoMehr...
( 05.10.2018 , Řehlovice (CZ) )
Das Kulturzentrum in Řehlovice lädt herzlich zum Kulturbrunch, der am Sonntag 14. Oktober ab 11:00 Vormittag stattfindet, ein. Alle Details finden Sie im Anhang. Bei Interrese melden sie sich bitte bei Lenka Holíková (lenkahol@volny.cz).

Účastnický poplatek/Teilnahmegebühr: 300 korun / 12 Euro

Veranstalter und Quelle:
Kulturní centrum Řehlovice
Na Statku 20
403 13 Řehlovice
+420 775 233 318
www.kcrehlo.czMehr...
 

© 2008 WebActive s.r.o.