Aktuelles
Homepage > Aktuelles

Aktuelles

Seite: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155]  [156] 

( 05.07.2016 )
Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds (DTZF) hat am Mittwoch auf seiner turnusmäßigen Sitzung in Prag Fördergelder in Höhe von 790 Tausend Euro bewilligt. Damit werden 159 neue grenzüberschreitende Projekte unterstützt, die jeweils von einem tschechischen und einem deutschen Partner gemeinsam umgesetzt werden. Erneut beziehen sich viele der bewilligten Vorhaben auf das „Thema des Jahres“, das der DTZF für 2016 ausgerufen hat.Mehr...
( 05.07.2016 )
Die tschechische Regierung hat im letzten Monat zehn Millionen Euro für die Arbeit des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds beschlossen. Das Budget ist die Projektförderung von 2018 bis 2027 bestimmt. Die deutsche Seite zahlt für den gleichen Zeitraum 25 Millionen Euro. Der Zukunftsfonds ging aus der Deutsch-Tschechischen Erklärung von 1997 hervor, die die gegenseitigen Verbrechen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs und danach anerkannte und eine Basis für die gemeinsamen Beziehungen in der Zukunft darstellte. Dafür wurde der Fonds gegründet und von beiden Regierungen mit Geld für zunächst zehn Jahre ausgestattet. Der Zukunftsfonds unterstützt jedes Jahr eine Vielzahl von Projekten im deutsch-tschechischen Austausch auf den Gebieten Jugendarbeit, Kultur, Wissenschaft, Kulturdenkmäler, soziale Projekte und Minderheitenschutz. Seit 1998 hat der Fonds bereits rund 50 Millionen Euro für über 9 000 Projekte bewilligt. (Quelle: Sächsische Zeitung)Mehr...
( 05.07.2016 )
Anmeldung bis 17.07.2016

Seit 1992 machen Tschechisch-Neulinge bei der Sommerakademie der Ackermann-Gemeinde an der Universität in Usti nad Labem (Aussig) erste Schritte oder feilen Fortgeschrittene an ihren Kenntnissen. Das Besondere am 25. Jahrgang ist die Kontinuität: Unterkunft im Studentenwohnheim, Unterricht in Kleingruppen mit unterschiedlichen Sprachniveaus und nachmittags, abends und am Wochenende Begleitprogramm. Die Organisatoren möchten nicht nur Sprache, sondern auch Kultur, Geschichte und Alltag in Tschechien vermitteln. Die Akademie findet von 14. bis 27. August statt. Die Anmeldung ist bis 17. Juli möglich. Der Preis für Kurs plus Einzelzimmer liegt bei maximal 530 Euro. Weitere Informationen bei Christoph Lippert, info@lti-training.de. (Quelle: Sächsische Zeitung)Mehr...
( 04.07.2016 )
Die Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e. V., die Beratungs- und Koordinierungsstelle für deutsch-tschechische Zusammenarbeit, präsentiert das aktuelle Grenzgänger-Magazin:Mehr...
( 04.07.2016 )
Die Juli-Ausgaben des Sansteinschweizers ist erschienen. In den Rubriken lesen Sie unter anderem:
Nationalpark-Partner | Porträt - Camping am Treidlerweg
Nationalpark | Aktiv - Tagung Transboundary Parks, Baumaßnahmen, Unser Abfall ist uns teuer!
Regionalvermarkter | Porträt - Agrargenossenschaft „Oberes Elbtal“Reinhardtsdorf e.G.
LEADER| Aktiv in der Region - Neuigkeiten nun auch bei Facebook, Regionalen Lein gefunden, usw.Mehr...
( 27.06.2016 )
Die neuen Angebote der OVPS (Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH) bemühen sich die sanfte Mobilität links der Elbe zu etablieren. Dazu soll auch das neue Angebot beitragen (Quelle: Landkreisbote LK SSOE):Mehr...
( 22.06.2016 )
Im September 2016 wird in Ústí nad Labem eine germanistische internationale Tagung zu interkulturellen Aspekten, insbesondere zu deutsch-tschechischen Beziehungen, stattfinden. An der Vorbereitung und Durchführung der Tagung werden sich aktiv sowohl Germanistikstudierende der Universität Jana Evangelisty Purkyně (UJEP) in Ústí nad Labem als auch Studierende der Slawistik und Germanistik der TU Dresden beteiligen. Über deren Förderung aus dem Kleinprojektefonds in der EUROREGION ELBE/LABE wurde am letzten Freitag, dem 17. Juni 2016, im Rahmen der Sitzung des binational besetzten Lokalen Lenkungsausschusses positiv entschieden.Mehr...
( 16.06.2016 )
23. 6. 2016 - ab 14:30, Deutsche Botschaft Prag - Vlašská 19, Praha 1

Die deutsche Botschaft in Prag öffnet nach zwei Jahren wieder ihre Türen für die breite Öffentlichkeit und veranstaltet einen bunten Tag der offenen Tür, bei dem sich unter anderem viele Institutionen vorstellen, die die deutsch-tschechischen Beziehungen prägen und fördern. Da darf natürlich auch das Prager Literaturhaus nicht fehlen! Besuchen Sie das geschichtsträchtige Gebäude der Deutschen Botschaft. Weitere Informationen über die Gestaltung des Tages und das Programm finden Sie auf der Homepage der Deutschen Botschaft und auf Facebook. Quelle: Prager LiteraturhausMehr...
( 16.06.2016 )
Am Mittwoch, dem 15. Juni 2016, fand die weitere Sitzung des Begleitausschusses des Förderprogramms zur Unterstützung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik - INTERREG-V-A, - statt. Bestätigt wurden insgesamt 18 deutsch-tschechische Projekte mit einem Fördervolumen von rund 25 Mio. Euro von der Europäischen Union. Einige geplante Vorhaben werden direkt im Gebiet der EUROREGION ELBE/LABE realisiert und somit eine unmittelbare Auswirkung zur Besserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Region haben. Lesen SieMehr...
( 16.06.2016 )
Beiträge können bis zum 31.7. eingereicht werden

Der Preis wird vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Journalistenverband und dem Tschechischen Journalistenverband ausgeschrieben. Mit dem Preis wollen die Veranstalter Journalistinnen und Journalisten auszeichnen, die gegen den Trend der schnellen, oberflächlichen Berichterstattung gehen und so zum besseren gegenseitigen Verständnis beitragen.Mehr...
 

© 2008 WebActive s.r.o.