Aktuelles
Homepage > Aktuelles

Aktuelles

Seite: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155]  [156] 

( 12.03.2014 )
10 Anträge aus der EUROREGION ELBE/LABE bei der Landesdirektion Sachsen zum ersten Einreichungstermin

Bis zum 28. Februar 2014, dem Einreichungstermin der Förderanträge aus dem Förderbereich der grenzübergreifenden Zusammenarbeit, sind nach Auskunft von der Landesdirektion in Chemnitz insgesamt sechs Anträge von Vereinen und vier von Kommunen aus der EUROREGION ELBE/LABE eingereicht worden. Die Antragsteller, wie zum Beispiel die Stadt Hohnstein mit ihrem geplanten „Städtepartnerschaftstreffen“ mit der tschechischen Partnerstadt Budyně nad Ohří oder der Musikverein Bannewitz e.V. für das Projekt „Deutsch-tschechisches Probelager“, haben gute Aussichten auf die Förderung von der Sächischen Staatskanzlei.Mehr...
( 12.03.2014 )
Nicht nur der Trabant geht auf die 50 zu. Auch der Herausgeber ist gealtert und deshalb ab der nächsten Ausgabe hat die Publikation ein neues Äußeres.Mehr...
( 12.03.2014 )
Anmeldung bis 20. März 2014

Die Eröffnung des rechtsextremen Schulungszentrums „Haus Montag“ in Pirna- Copitz zeigt die Bemühungen rechtsextremer Akteure, verstärkt Anknüpfungspunkte an das kommunale Gemeinwesen zu finden. Durch diese lokale Verortung sollen mittels vermehrter soziokultureller Angebote vor allem junge Menschen erreicht werden.

Als Vorbild dieser Bestrebung dient den Akteuren das Konzept der neo- faschistischen Casa Pound aus Italien. Ihr Konzept ist die Verschmelzung von Politik und Kultur und findet daher zahlreiche Anhänger nicht nur im rechtsextremen Lager.Mehr...
( 05.03.2014 )
29. März 2014

Das Goethe-Institut lädt am 29. März zum diesjährigen Deutschlehrertag. In Zusammenarbeit mit dem tschechischen Germanisten- und Deutschlehrerverband (SGUN) zeigen zwölf Referenten aus Tschechien, Österreich und Deutschland verschiedene Perspektiven zum Thema „Deutsch als Fremdsprache“ auf. In 20 Workshops erhalten die Germanisten vielfältige Anregungen zum Einsatz teilnehmerzentrierter und kommunikativer Methoden und Materialien im Deutsch-Unterricht. Konkret geht es vor allem die Frage, wie man Schüler am besten aktivieren und zur regen Teilnahme am Unterricht motivieren kann.Mehr...
( 04.03.2014 )
Vier von fünf EU-Bürgern sind der Meinung, dass umweltfreundliches Wirtschaften und eine effiziente Energienutzung Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft in Schwung bringen. Kommissionspräsident José Manuel Barroso sieht in dem heute (Montag. 3.3.2014) vorgestellten Ergebnis der Eurobarometer-Umfrage zum Klimaschutz ein starkes Signal an die europäischen Staats- und Regierungschefs, für einen wirtschaftlichen Aufschwung rigoros gegen den Klimawandel vorzugehen.Mehr...
( 04.03.2014 )
Die JUKON- Jugendkontakt-Organisation der deutschen Minderheit in der Tschechischen Republik teilt ihre Aktivitäten in regionale und ganzstaatliche Projekte auf. Zu den Regionalprojekten zählen insbesondere jene, die in Pardubitz (Pardubice) durchgeführt werden. Das Jahr über werden in Kleinprojekten von der JUKON Theatervorstellungen und Diskussionskreise am runden Tisch mit aktuellen deutsch-tschechischen Themen veranstaltet. Hinzu kommt mindestens einmal jährlich ein kleines Konzert.Mehr...
( 04.03.2014 )
Interessiert ihr euch für deutsch-tschechische Beziehungen? Wollt ihr etwas verändern? Dann meldet euch beim Deutsch-tschechischem Jugendforum! Gerade jetzt sucht das Deutsch-tschechische Jugendforum neue Mitglieder ab März nächsten Jahres. Das Thema im nächsten Jahr wird sein, welche Bildung wir brauchen.
Mehr unter: http://www.cnfm.cz/websitesde/werde-mitglied-2014-15/Mehr...
( 04.03.2014 )
Anmeldung bis 7. März 2014, Veranstaltung am 11. März 2014, Prag

Die Teilnahme am System der sozialen Sicherung ist für die Arbeitnehmer und Arbeitgeber Pflicht und darüber hinaus mit nicht unwesentlichen Kosten verbunden. Welche Leistungen wir bei Bedarf in Anspruch nehmen können und wie mögliche Vorteile aus dem bestehenden System zu erzielen sind, ist Thema dieses Seminars. Die Teilnehmer erfahren, welche die gewöhnlich ungenutzen Möglichkeiten der mit der sozialen Sicherung zusammenhängenden Optimierung sind und wie die aktuelle Entwicklung aus Sicht der Tschechischen Republik sowie im interna­tionalen Kontext aussieht.Mehr...
( 04.03.2014 )
Anmeldeschluss bis 11. April 2014, Veranstaltung am 13. Mai 2014, Prag

Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den tschechischen und deutschen Fachleuten.

Am 13. Mai 2014 veranstaltet die Deutsch-Tschechische Industrie und Handelskammer die Konferenz „Energieeffizienz in Gebäuden“, die dem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den tschechischen und deutschen Fachleuten, sowie der Geschäftskontakt­aufnahme zwischen Firmen aus beiden Ländern dienen soll.Mehr...
( 04.03.2014 )
Die tschechische Regierung hat Ende Februar eine Verordnung verabschiedet, die maximal tolerierte Richtwerte für verschiedene Betäubungsmittel im Blut von Autofahrern und motorisierten Verkehrsteilnehmern festlegt. Auf diese Weise sollen die Straf- und Verwaltungsverfahren mit Autofahrern vereinfacht werden, die unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt werden. Wird bei im Rahmen von Verkehrskontrollen durchgeführten Speichelproben das Vorhandensein von Drogen nachgewiesen, müssen Autofahrer in Tschechien zur Urin- und Blutprobe.Mehr...
 

© 2008 WebActive s.r.o.