Aktuelles
Homepage > Aktuelles > Artikelliste > Ein interessanter Tag in Ústí nad Labem und Trmice

Ein interessanter Tag in Ústí nad Labem und Trmice

Die SPD-AG Euroregion Elbe-Labe hatte am 10. Oktober zum Besuch der Ausstellung „Vergessene Helden“ ins Museum nach Ústí n.L. eingeladen. 24 Teilnehmer darunter Stadtrat Martin Bertram aus Dresden, Steffi Zaumseil (Chemnitz), Ines Kummer (Freital), Hans Hein (Pirna), Gudrun Schildbach (Gottleuba) waren auf diese Ausstellung gespannt.

Gustav Krov, der Direktor des Museums der Stadt Ústí n.L. begrüßte die Gäste und begleitete sie den ganzen Tag. Die Mitarbeiterin Julie Houvková sprach über die Ausstellung. Sie ist in drei Abschnitte gegliedert:

  • 1918 Gründung der  Tschechoslowakei
  • 1938 Besetzung und Antifaschistischer Widerstand
  • 1945 Vertreibung der  Sudetendeutschen und Aussiedlung der Antifaschisten.

Deutsche Antifaschisten wie Otto Seidel, Herta Sedláčková und ihre Schicksale werden dokumentiert. Weitere Dokumente, Fotos, eine Fahne, eine Schalmei sind ausgestellt.  Direktor Gustav Krov; „Vor zehn Jahren wäre eine solche Ausstellung noch nicht denkbar gewesen. Wir waren gespannt auf die Reaktionen nach der Eröffnung. Ich kann ihnen mit ruhigem Gewissen sagen: sie waren positiv. Es kamen keine kritischen Töne“.
Am Nachmittag wurde die Gruppe von Oto Neubauer, Bürgermeister i. R. im Schloss Trmice (Türmütz) erwartet. Geschichte und Gegenwart wurden von ihm lebendig erzählt.

Öffnungszeiten der Ausstellung „Vergessene Helden“: Dienstag bis Sonnabend von 10 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr. Sie befindet sich in Ústí n.L., Straße Velká Hradební 15, 400 01 Ústí nad Labem. Bestellungen per E-Mail: muzeumusti@muzeumusti.cz oder Tel.: 00420 475 210 937  
(Quelle: K. Fiedler)

© 2008 WebActive s.r.o.