Aktuelles
Homepage > Aktuelles > Artikelliste > Tschechische Gemeinde Telnice sucht Partner zur Errichtung eines Museums im Ortsteil Varvažov

Tschechische Gemeinde Telnice sucht Partner zur Errichtung eines Museums im Ortsteil Varvažov

Die Gemeinde Telnice hat vor, im Ortsteil Varvažov (deutsch Arbesau, Bezirk Ústecký) das Areal von der Alten Post im Rahmen von baulichen Maßnahmen zu einem Museum umzufunktionieren. Das gesamte Vorhaben sieht vor, eine Rekonstruktion der bestehenden landwirtschaftlichen Häuser und die Fertigstellung des Komplexes entsprechend des ursprünglichen Grundrisses.

Telnice hat für dieses Vorhaben bereits eine architektonische Studie erarbeiten lassen. Das Ziel ist hier eine ständige Ausstellung zur Schlacht bei Chlumec (Kulm), Přestanov (Priesten) und Varvažov (Arbesau) im Jahr 1813 sowie eine weitere Ausstellung aus der Zeit des ehemaligen Postamtes zu installieren.

In einem anderen Gebäude ist eine Ausstellung zu den wegen Bergbau verschwundenen Dörfern aus der Region Ústí vorgesehen. In diesem Teil möchte die Gemeinde eine 3D-Landschaftskarte erstellen und einen audiovisuellen Spaziergang durch die ehemaligen Dörfer ermöglichen. Zugleich sollen das landwirtschaftliche Leben von Varvažov und das vom Bergbau geprägte Ort Telnice gezeigt werden sowie die bergbauliche Umwandlung dieser Gemeinden. Es wird bestrebt das Leben der Region Erzgebirge vor dem Zweiten Weltkrieg und die Eisenbahngeschichte im Erzgebirge zu präsentieren, welche zur Schließung der Poststation geführt hat.

Die Gemeinde Telnice sucht einen Partner in Sachsen, um die Aktivitäten entlang der alten Poststraße Dresden–Teplice zu verknüpfen. Die Finanzierung des Vorhabens soll über die EU-Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit erfolgen. Die Entstehung eines Museums wurde mit den umliegenden Gemeinden (Jílové, Libouchec, Chlumec, Přestanov, Tisá und Petrovice) bereits besprochen. Aufgrund der strategischen Lage an der Staatstraße S13 (an der Strecke zwischen Teplice und Děčín) soll neben einem Museum auch ein Informationszentrum entstehen, um die anliegende Destination touristisch zu vermarkten. Mit den Bürgermeistern wurde auch die Idee für eine mehrtätige Eintrittskarte für das Einzugsgebiet diskutiert. Die Gemeinden sehen durch die Umsetzung des Projektes einen Beitrag zur Förderung des Tourismus in diesem Teil des Erzgebirges.

Hilfe und fachliche Unterstützung am Vorhaben haben Dr. Ledvinka, Direktor des Museums in Zubrnice, sowie Dr. Gris, ehemaliger Museumsdirektor der Stadt Ústí nad Labem, angeboten. Es wird davon ausgegangen, dass die Errichtung eines solchen Museums nicht nur eine Angelegenheit der Gemeinde Telnice ist, weil sie teilweise auch regionale Bedeutung hat. Aus diesem Grund wird für das Projekt auch die Bezirksebene um Hilfe gebeten. Die Tätigkeit des neuen Museums wird zur Förderung des Tourismus in diesem Teil der Region beitragen und den weiteren Betrieb der „Ziegenbahn“ (tschechisch "Kozí dráha", Zugeverbindung zwischen Děčín Hbf. und Telnice) rechtfertigen.

Kontaktaufnahme:

Herr Jiří Bureš, E-Mail: jambures@seznam.cz oder
Geschäftsstellen der Euroregion: info@euroregion-elbe-labe.eu, vladimir.lipsky@mag-ul.cz

Varvažov

© 2008 WebActive s.r.o.