News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154] 

( 06.07.2017 )
Die 88. Ausgabe des Sandsteinschweizers beinhaltet diesmal fast nur Nationalparkthemen, unter anderem zum nahenden Erntedank, das Thema „regionale Produkte“. In der Sächsischen Schweiz wurde entschieden einen Müllbeutel einzuführen. In Bad Schandau findet dazu im Nationalparkzentrum ein Aktionstag statt. Wer Zeit hat, sollte sich auf den Weg machen.More...
( 26.06.2017 )
Am letzten Samstag, dem 24. Juni wurde die Euroregion Elbe/Labe 25 Jahre alt, und das haben wir mit 400 Leuten und einer Fahrt im Dampflokzug gefeiert. Ganz großer Bahnhof!
Von Dresden ging's über Pirna, Bad Schandau, Děčín und Ústí n.L. nach Litoměřice. Dort wurde im Kulturzentrum in allen Reden - neben der Freude über 25 Jahre Euroregion - die Wichtigkeit grenzüberschreitender Zusammenarbeit betont. Danach gab's eine Reihe von Führungen in und durch Litoměřice. Die Rückfahrt führte durch's Böhmische Mittelgebirge über Česká Lípa und Benešov.
Der Tag war lang und heiß, aber voller Erlebnisse, reicher Unterhaltungen und schöner Ausblicke. Wir danken für die gute Laune bis zum Schluss und für all die positiven Rückmeldungen.
Vielen Dank auch für all die freundlichen Geburtstagsgrüße hier bei Facebook!

Fotos: https://goo.gl/photos/2rFgzqAZNok8My6g6

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir ganz viele Fotos von unserer Jubiläumsfahrt geschickt bekämen, um sie zu veröffentlichen. Sie werden in diesem Album gesammelt: https://goo.gl/photos/2rFgzqAZNok8My6g6. Am besten per Email oder über einen geeigneten Webdienst schicken. Danke!

Beitrag vom MDR: http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video-116786_zc-ca8ec3f4_zs-73445a6d.htmlMore...
( 23.06.2017 )
Bevor das "Sommerloch" naht, möchte EDIC die Gelegenheit nutzen, auf ein weiteres Projekt aufmerksam zu machen. closeEUp! ist eine Idee des EDIC Dresden, als Teilnahme an der Kampagne zur aktuellen Diskussion zur „europäischen Krise“. Es geht einerseits ums ganz Große, die „errungenen demokratische Werte“ und „Europa als Friedensprojekt“, und um das kleine, persönliche Europa, die Chancen für jeden Einzelnen in einem geeinten Europa.
closeEUp! - Eine spielerische Nahaufnahme unseres Kontinents. Weitere Informationen und Quelle: http://europa-in-dresden.de/de/europe-direct/projekte/closeup/More...
( 23.06.2017 )
In der Juni-Ausgabe erfahren Sie unter anderem mehr über die Verleihung des Deutschen Nationalpreises an Rafal Dutkiewicz, den Stadtpräsidenten unserer polnischen Partnerstadt Breslau, sowie die Pläne für eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen der EU und China. Ein besonderes Anliegen ist es, auf einen gemeinsamen Spendenaufruf von Oberbürgermeister Dirk Hilbert und der Dresdner Hilfsorganisation arche NoVa hinzuweisen, die gleich mit mehreren Projekten in Ostafrika aktiv ist. Der Juni-Newsletter steht ab sofort zum Download bereit:
https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/newsletter/unser-neuer.php
Quelle: Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten LH DresdenMore...
( 23.06.2017 )
Mit der Bekanntmachung LandKULTUR fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ab sofort innovative Projekte, die kulturelle Aktivitäten und kulturelle Teilhabe in ländlichen Räumen erhalten und weiterentwickeln. LandKULTUR ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE). Das Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung betreut die Bekanntmachung als Projektträger. Gesucht werden Projekte aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, darstellende Künste (Theater, Tanz, Film etc.), Musik, angewandte Künste (Design, Architektur, etc.), kulturelles Erbe sowie Kombination dieser Sparten. Die ausgewählten Projekte können eine Förderung in Höhe von bis zu 100.000 Euro erhalten. Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen in der Bundesrepublik Deutschland. Der Förderzeitraum beträgt maximal 36 Monate. Interessierte können sich bis zum 31.07.2017 mit einer Projektskizze bewerben. Weitere Informationen sowie Quelle unter www.ble.de/LandKULTUR.More...
( 23.06.2017 )
Die Schaffung eines digitalen Binnenmarktes ist eine der zehn Prioritäten der Europäischen Kommission. Digitale Technologien reichen heute in alle Bereiche unseres Lebens hinein. Mit der neu gestarteten Initiative „Wifi4EU“ will die Europäische Kommission kostenlose Internetzugänge in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen, überall in Europa errichten. Profitieren sollen von diesen öffentlichen Internetzugängen Touristen und Einheimische – unabhängig von Wohnort oder Einkommen. Zusätzlich dazu können Behörden und andere im öffentlichen Auftrag tätige Einrichtungen lokale digitale Dienste anbieten, wie zum Beispiel elektronische Behörden- oder Gesundheitsdienste sowie Angebote im Bereich eTourismus. Für die Initiative stehen derzeit 120 Mio. Euro in Form von Gutscheinen bereist. Mit diesen sollen mindestens 6000 bis 8000 Gemeinden unterstützt werden. Bewerben können sich dafür lokale Behörden (Städte und Gemeinden sowie Gemeindeverbände), die WLAN an Orten anbieten möchten, an den noch kein Angebot verfügbar ist und Finanzmittel für Ausrüstung und Installation benötigen, um vor Ort einen kostenlosen Internetzugang anzubieten. Pro Gemeinde kann ein Gutschein vergeben werden. Die Kostendeckung beträgt 100%. Die Bewerbung erfolgt nur online - die Gutscheine werden direkt vergeben. Voraussichtlich noch in diesem Jahr wird es den Aufruf zur Bewerbung geben.
Weitere Informationen und Quelle: https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alleMore...
( 20.06.2017 )
Der Stadt Pirna wurde am Samstag, dem 17. Juni 2017 durch Marlene Rupprecht, Ehrenmitglied des Europarates, die Ehrenplakette verliehen. Eine Entscheidung der Parlamentarischen Versammlung für die Stadt Pirna für die Verdienste zur Verbreitung des europäischen Gedankens, ein großer Dank an alle Akteure und Institutionen, die die partnerschaftlichen Aktivitäten unterstützen und die Kontakte zu den europäischen Nachbarländern mit Leben erfüllen, meinte Klaus-Peter Hanke, der Oberbürgermeister der Stadt.

Europapreis
Der Europapreis ist eine 1955 durch die Parlamentarische Versammlung des Europarats ins Leben gerufene Auszeichnung. Sie wird jedes Jahr an Kommunen verliehen, welche hervorragende Leistungen für die Verbreitung des europäischen Einigungsgedankens erbracht haben. Der Europapreis ist in vier Auszeichnungsstufen unterteilt. Die Stadt Pirna hat nach dem Ehrendiplom und –fahne nun die Ehrenplakette erhalten. Um den Europapreis zu erhalten, die höchste Stufe der vier Auszeichnungen, muss noch viel Arbeit investiert werden.More...
( 20.06.2017 )
Insgesamt zwölf Vereine bzw. Einrichtungen mit Sitz in der Euroregion Elbe/Labe (EEL) beiderseits der sächsisch-tschechischen Grenze erhalten in den nächsten Wochen von der Geschäftsstellen der Euroregion Elbe/Labe in Dresden und Ústí nad Labem die Förderbescheide für ihre Projekte. Das wurde am letzen Freitag in Terezín (Theresienstadt) durch den bilateral besetzten Lokalen Lenkungsausschuss (LLA) beschlossen. Rund 135.000 EUR sind als europäische Förderung im Rahmen des Kleinprojektefonds INTERREG VA für die geplanten Aktivitäten der zwölf erfolgreichen Antragsteller bewilligt.More...
( 14.06.2017 )
Am Samstag, dem 10. Juni 2017, wurde im Rahmen einer Festveranstaltung die Fortführung der städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen der Heidenau und der tschechischen Stadt Benešov nad Ploučnicí um weitere fünf Jahre durch erneute Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde durch die Bürgermeister beider Städte besiegelt. Die erste Unterzeichnung vor 25 Jahren, wurde am 26. Juni 1992 im Schloss Benešov n.Pl. anlässlich einer Ausstellung zur Geschichte der Stadt zwischen beiden Städten unterzeichnet. Die Zusammenarbeit lebt durch zahlreiche grenzüberschreitende Aktivitäten der Schulen, Feuerwehren, Sportlern, Senioren, aber auch den Städtepartnerschaftsverein Heidenau. Der feierliche Akt wird durch die Europäische Förderung INTERREG VA im Rahmen des Kleinprojektefonds in der Euroregion Elbe/Labe finanziell unterstützt.More...
( 12.06.2017 )
Sicherlich haben heute zahlreiche Leser der Sächsischen Zeitung die Überschrift gelesen: "Streit um Euroregion. Der Landkreis will offenbar raus aus der Euroregion Elbe/Labe. André Hahn von der Linken hält das für unverantwortlich."
Die Geschäftsstelle der Kommunalgemeinschaft der Euroregion erhielt tatsächlich am 06. Juni 2017 vom Landrat Geisler persönlich unterschriebene Beendigung der Mitgliedschaft / Austrittserklärung zum 31.12.2017. Seitens der Geschäftsstelle wurde umgehend der Vorstand in Kenntnis gesetzt.
Den ganzen Artikel finden Sie unter www.sz-online.de/nachrichten/streit-um-euroregion-3702308.html.More...
© 2008 WebActive s.r.o.