News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155] 

( 17.01.2019 )
Die Bürgermeisterin der Gemeinde Prackovice nad Labem (Praskowitz a. d. Elbe), Andrea Svobodová Křešová, sucht einen Partner auf der sächsischen Seite. Die Gemeinde liegt zwischen den Städten Ústí nad Labem und Lovosice. Sie zählt mit ihren 650 Einwohnern auch in Tschechien zu den kleinsten Gemeinden. Die Bevölkerungszahl steigt jedoch, jährlich werden neue Zuzüge verzeichnet und ca. 10 – 12 Kinder geboren.

In der Gemeinde herrscht ein reges Vereinsleben:

• Wichtige Rolle spielt der Fußballklub TJ Sokol Prackovice. Seine 50 Mitglieder bilden die Basis von Fußballern aller Altersklassen, von Jungen bis Herren der alten Garde. Die Gemeinde hat 2018 rund 240 Tausend Euro in den Umbau und Erweiterung von Umkleidekabinen neben dem Fußballfeld investiert.
• Der Wanderverein Veverčata (Eichhörnchen) hat 40 Mitglieder und beteiligt sich aktiv am Gemeindeleben.
• Die Freiwillige Feuerwehr besteht aus 16 Mitgliedern. Sie ist auch für Einsätze in den benachbarten Gemeinden zuständig. Zur Ausstattung zählen zwei Einsatzwagen mit kompletter Ausrüstung.
• In der Bibliothek der Gemeinde finden Lesertreffen, Vorträge statt und werden thematische Ausflüge vorbereitet.
• Die Erzeugnisse der Keramikwerkstatt für Kinder und Erwachsene werden auf den Märkten im Bezirk Ústí präsentiert und auch zum Verkauf angeboten.
• Die Aktivitäten einer Musikbands stehen noch in Kinderschuhen – da muss zunächst das Kulturhaus saniert werden.
• Der Seniorenclub organisiert regelmäßige Treffen, Ausflüge, Gesellschaftsspiele, Boule-Spiel usw.
• Kindertagesstätte

Das Anliegen
Die Gemeinde Prackovice sucht eine Gemeinde mit ähnlichen Strukturen für eine Partnerschaft. Die Zielstellung ist, die Menschen und die Vereine mit gleichen Interessen zusammen zu bringen. In der Gemeinde finden regelmäßig auch kulturelle Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel die Prackovicer Kirchennacht (am 24. 5. 2019) oder das Fest des St. Mathias (14. 9. 2019) mit feierlicher Eröffnung des neugebauten Feuerwehrhauses mit Persönlichkeiten des Bezirkes Ústí. Am Jahresende wird der Adventsfest organisiert.

Falls Sie an einer Partnerschaft interessiert sind, schreiben Sie unsere Geschäftsstelle oder die Gemeinde direkt an, gern auch mit ihren Vorstellungen hinsichtlich einer Partnerschaft.

Die E-Mail der Gemeinde lautet: Email: ou.prackovice@mybox.cz

Internetseiten der Gemeinde:
http://www.prackovice-litochovice.cz/

Die Bürgermeisterin Andrea Svobodová Křešová freut sich auf Ihre Post.More...
( 16.01.2019 , Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden )
29. Januar 2019, 19.30 Uhr - Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden - Eintritt frei

Anlässlich des Gastlandauftritts der Tschechischen Republik bei der Leipziger Buchmesse 2019 finden in Dresden ab Januar 2019 regelmäßig Lesungen tschechischer Autoren statt. Diese präsentieren ihre Bücher gemeinsam mit den Übersetzern – auf Tschechisch und auf Deutsch. Bei der Auftaktveranstaltung im Januar lesen Markéta Pilátová und Sophia Marzolff aus dem Buch Der Held von Madrid.

Markéta Pilátová wurde 1973 in Kroměříž geboren. Sie absolvierte die Studien Romanistik und Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Palacký-Universität Olomouc (Olmütz). Sie war an Universitäten in der Tschechischen Republik und in Spanien tätig, unterrichtete Tschechisch in Brasilien und Argentinien und arbeitete als Journalistin. Heute lebt sie in Brasilien und widmet sich der Übersetzung und Publizistik. Sie verfasste rund fünfzehn Werke (Prosa, Lyrik, Kinderliteratur), zuletzt Hrdina od Madridu (Der Held von Madrid), 2016, S Baťou v džungli (Mit Baťa im Dschungel), 2017 und Papírový Pepíno (Der Papier-Pepino), 2018. „Schreiben bedeutet für mich eine Flucht aus der grauen Routine des Alltags“, erzählt sie.
Markéta Pilátová ist eine Schriftstellerin, die an mythische, märchenhafte Quellen des Erzählens anknüpft. Die den Spagat schafft zwischen der Tschechischen Republik und Lateinamerika, zwischen den dramatischen Ereignissen des zwanzigsten Jahrhunderts und der Gegenwart, zwischen bildhafter Poesie und handlungsbezogener Prosa. Ihre Texte erinnern an Beschwörungsformeln, Zaubersprüche, Hexerei. Wild, chaotisch, phantastisch. Am ehesten dem magischen Realismus zuzuordnen. Stets voll Elan und Genuss.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturministeriums der Tschechischen Republik und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.
Eine Kooperation von Větrné mlýny, Wieser Verlag, Euroregion Elbe/Labe, Städtische Bibliotheken Dresden, Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden
Unter der Schirmherrschaft der Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden JUDr. Markéta Meissnerová.

Fotoquelle: David KonecnyMore...
( 15.01.2019 )
Was gibt's Neues? Darüber berichtet die Redaktion in der neuesten Ausgaben des SandsteinSchweizers:

1 Brückenschänke Sebnitz
2 82 Jahre „Essig-Schneider“ – ein traditionelles Familienunternehmen
3 Die Besenheide – Blume des Jahres 2019
4 Bericht aus den Felsen
5 Im Ehrenamt nicht unerkannt
6 Gesund und regional – das Walnussöl
7 Nikolausgeschenk für den Dittersbacher Posaunenchor
8 Das dritte Winterdorf Schmilka
9 Rezept des Monats
10 Neuer Forstpräsident für Sachsens Staatswald
11 Wolfsforschung.

SandsteinSchweizer zum Download: https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/wp-content/uploads/2019/01/106_SandsteinSchweizer_mail.pdf

Quelle:
Staatsbetrieb Sachsenforst Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz / An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau / Ansprechpartner: Jörg Weber / Tel. 035022 – 900613, Fax 035022 – 900666 / joerg.weber@smul.sachsen.de / www.nationalpark-saechsische-schweiz.de
Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. / Ulrike Funke, Geschäftsführung / Regionalmanagement Sächsische Schweiz / Ansprechpartner: Kathleen Krenz / Siegfried-Rädel-Str. 9, 01796 Pirna / Tel. 03501 – 4704873, Fax 03501 – 5855024 / kathleen.krenz@re-saechsische-schweiz.de / www.re-saechsische-schweiz.de / www.gutes-von-hier.org
„Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.“
www.gutes-von-hier.orgMore...
( 22.11.2018 )
Welchen Weg soll Europa künftig einschlagen? Nehmen Sie teil an der Debatte zur Zukunft unseres Kontinents! Im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 hat die EU-Kommission eine Konsultation gestartet, die von einem Bürgerforum von 96 Menschen aus 27 Mitgliedstaaten vorbereitet worden ist. Sie haben gemeinsam entschieden, welche 12 Fragen ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern gestellt werden. Die Konsultation läuft bis zum EU-Gipfel am 9.5.2019 in Rumänien, auf dem der Abschlussbericht den Staats- und Regierungschefs vorgelegt wird.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://ec.europa.eu/consultation/runner/Future-of-Europe?surveylanguage=de

Quelle:
Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 BonnMore...
( 22.11.2018 )
Die Stiftung »Phoenix – 21 century« hat umfangreiche Erfahrungen mit der Umsetzung europäischer Projekte und möchte zum 1.2.2019 unter dem Titel »Together to learn EU history and to build our EU history« einen Antrag auf Förderung einreichen. Für das 12-monatige Projekt, das zur Priorität »15 years of EU enlargement in Central and Eastern Europe« eingereicht werden soll, sucht die NGO noch Partner. Idee des Projektes ist es, die Auswirkungen des EU-Erweiterungsprozesses auf alle EU-Mitgliedsstaaten zu beleuchten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://kontaktstelle-efbb.de/fileadmin/user_upload/4_infos-service/partnersuche/2018_11_Foundation_Phoenix_REM_BG.pdf

Quelle:
Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 BonnMore...
( 21.11.2018 )
In der November Ausgabe werden Planungenim Jahr 2019 vorgestellt: Vom 11. März bis zum 6. April finden dann die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt. Und weil eine lebendige Demokratie vom Mitdenken und Mitmachen lebt, sind Vereine und Initiativen eingeladen, sich einzubringen und das Programm mitzugestalten. Willkommen sind alle Formate, die zur Auseinandersetzung mit Rassismus beitragen. Anmeldungen sind bis zum 8. Januar möglich.

Sie finden hier einen Rückblick zum gelungen Schüleraustausch mit Dresdner US-amerikanischen Partnerstadt Columbus und wird von der China-Tournee des Dresdner Knabenchors berichtet.
Ganz aktuell wird auf den laufenden Hilfseinsatz von arche noVa in dem von einem Erdbeben und einem Tsunami betroffenen Gebiet in Indonesien aufmerksam gemacht.

Der Newsletter steht hier zum Download bereit:
https://www.dresden.de/media/pdf/europa/Newsletter_Dresden_International_November_2018.pdf

Quelle:
Landeshaupstadt Dresden
Abteilung Europäische und Internationale AngelegenheitenMore...
( 20.11.2018 )
Die Einstellung erfolgt ab 1. April zur Einarbeitung. Die Stelle beinhaltet die Organisation und Verwaltung der Geschäftsstelle, die Drehscheibe und Kontaktstelle für alle grenzübergreifenden Aktivitäten ist. Weitere Arbeitsaufgaben sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Euroregion Erzgebirge unter https://www.euroregion-erzgebirge.de/aktuelles/stellenausschreibung.html.More...
( 20.11.2018 )
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) – BUND-Elbeprojekt
Pressemitteilung

Elbe: Aus für Staustufenplanungen?
Ökologische Schäden durch Staustufenbau bei Děčín (Tschechien) können nicht kompensiert werden

Die Verwaltung des Nationalparks Böhmische Schweiz gab am Freitag den 16. November bekannt, dass die Schäden, die durch den Bau der geplanten Elbe-Staustufe nahe der deutsch-tschechischen Grenze entstünden, nicht durch andere ökologische Maßnahmen kompensiert werden können. Die tschechische Nationalparkverwaltung hatte dazu mehrere unabhängige Studien und Stellungnahmen ausgewertet. Der BUND fordert die Bundesregierung auf, sich in Prag für den Stopp der Staustufenplanungen einzusetzen.
„Jetzt ist eine gute Gelegenheit für die Regierung in Prag aus den desaströsen Staustufen-Planungen auszusteigen“, sagt IrisBrunar vom BUND-Elbeprojekt. „Der Bau von Staustufen an der Elbe würde diese Flusslandschaft grundlegend zerstören – das verstößt gegen EU-Recht.“ Erhebliche negative Auswirklungen wären auch auf deutsche Schutzgebiete zu erwarten. Zu dem Schluss seien schon frühere Stellungnahmen der Bundesregierung und der sächsischen Staatsregierung gekommen.
Überdies erschließe sich die verkehrliche Notwendigkeit der in Tschechien geplanten Elbe-Staustufe nicht. „Selbst wenn die tschechische Elbe ganzjährig schiffbar wäre, ist es die deutsche Elbe bei weitem nicht. Hier steht die Güterschifffahrt nahezu jedes Jahr zwischen 2 und 6 Monaten still. Die häufigen und lang anhaltenden Niedrigwasser wie dieses Jahr mit Fahrrinnentiefen um 50 Zentimeter ignoriert die Prager Regierung bei ihren Planungen“, so Brunar.
Der BUND fordert die Bundesregierung auf, sich für den Stopp der Staustufen-Planungen in Prag einzusetzen, um diese einmalige Flusslandschaft auch für die Zukunft zu sichern. Eine Verlagerung von der Straße aufs Elbeschiff würde auch nach einem Staustufenbau nicht in nennenswertem Umfang stattfinden. Die marginale Frachtschifffahrt auf der Elbe rechtfertige nicht die Schädigung von Schutzgebieten.
Rückfragen und Quelle:
Iris Brunar, mobil: +49 178 1630204, iris.brunar@bund.net
Bild: Paddeln auf der freifließenden Elbe in der Böhmischen Schweiz. I. Brunar
--

---------------------------------------------------------
Iris Brunar, BUND Elbeprojekt
Kirschweg 15, 06846 Dessau-Roßlau
Tel.: +49 - (0)340 - 850 7978, Mobil: +49 - (0) 178 - 163 0204More...
( 12.11.2018 )
Was gibt's Neues? Darüber berichtet die Redaktion in der neuesten Ausgaben des Sandstein Schweizers:

1 Nationalparkpartner unterwegs – seit 20 Jahren sächsische Regionalgespräche | Folge 34 ►
2 Ziegen- und Geflügelhof Mende ►
3 Die Feldlerche – Vogel des Jahres 2018 ►
4 Der Sandsteinturm wackelt ►
5 Neue (Aus-)Sichten ►
6 Regional-Automat ►
7 Oktoberfeste ►
8 Kohlernte in Langenhennersdorf ►
9 LEADER-Exkursion in der Region Sächsische Schweiz ►
10 Moderne Schatzsuche an der Elbe ►
11 Wege zu einem nachhaltigen Bergsport ►
12 Rezept des Monats ►
13 Termine und Veranstaltungen ►
14 Hinweis ►

SandsteinSchweizer zum Download:https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/wp-content/uploads/2018/11/104_SandsteinSchweizer.pdf

Quelle: Staatsbetrieb Sachsenforst Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz / An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau / Ansprechpartner: Jörg Weber / Tel. 035022 – 900613, Fax 035022 – 900666 / joerg.weber@smul.sachsen.de / www.nationalpark-saechsische-schweiz.de
Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. / Ulrike Funke, Geschäftsführung / Regionalmanagement Sächsische Schweiz / Ansprechpartner: Kathleen Krenz / Siegfried Rädel Str. 9, 01796 Pirna / Tel. 03501 – 4704873, Fax 03501 – 5855024 / kathleen.krenz@re-saechsische-schweiz.de / www.re-saechsische-schweiz.de / www.gutes-von-hier.orgMore...
( 18.10.2018 )
Die Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Dresden macht im Rahmen von Newsletter Dresden International auf folgende Veranstaltungen aufmerksam:

- „Fünf vor Zwölf“ - Was wird aus dem Brexit? (nähere Informationen unter https://www.slpb.de/veranstaltungen/details/1129)
- Tschechisch-Deutsche Kulturtage in Dresden, Ústí nad Labem und der Euroregion Elbe/Labe (http://www.tdkt.info/)
- 22. Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden (http://www.juedische-woche-dresden.de/)
- "Städte im Krieg – Städte für den Frieden" (https://www.frauenkirche-dresden.de/staedte-fuer-den-frieden/)
- NO HATE Filmfestival in Dresden (http://www.jkpev.de/de/portfolio_page/no-h8-filmfestival-2018/)

Quelle: LH DresdenMore...
© 2008 WebActive s.r.o.