News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155]  [156]  [157]  [158]  [159]  [160]  [161]  [162] 

( 02.08.2016 )
Bewerbungsfrist: 1. Dezember 2016

Programm
Die Stiftung EVZ fördert im Programm EUROPEANS FOR PEACE internationale Austauschprojekte für Jugendliche aus Deutschland und den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie Israel. Schulen und außerschulische Bildungsträger sind aufgerufen, sich in internationaler Partnerschaft um die Förderung ihres gemeinsamen Vorhabens zu bewerben. EUROPEANS FOR PEACE stärkt das geschichtsbewusste Engagement Jugendlicher für Menschenrechte und Völkerverständigung. Schirmherr ist Außenminister Frank Walter Steinmeier.More...
( 12.07.2016 )
Herzliche Einladung zur Vernissage des siebenten Bildhauer-Symposiums der Gruppe LAVY. Zum vierten Mal jetzt in Kulturzentrum Řehlovice. Gerade jetzt bearbeiten die Künstler die Riesensteinblöcke. Sie kamen am Sonntag und begannen am Montag 4. Juli zu arbeiten. Die Vernissage findet am Samstag, 16. Juli, um 15:00 Uhr, statt. Kontakt und Quelle: Kulturní centrum Řehlovice, Na Statku 20, 403 13 Řehlovice, +420 475 215 175, +420 775 233 318, www.kcrehlo.cz.More...
( 08.07.2016 )
Am 1. Juli 2016 hat die Slowakei die EU-Ratspräsidentschaft von den Niederlanden übernommen und eigene Kernpunkte für die kommenden sechs Monate veröffentlicht. Bratislava will sich demzufolge u.a. auf die Themenbereiche Wirtschafswachstum, digitaler Binnenmarkt, Schaffung der Energieunion, Migration und Erweiterung der EU konzentrieren.
Die EU-Ratspräsidentschaft wird dann ab Januar 2017 Malta übernehmen.More...
( 08.07.2016 )
In der Kleinstadt Walkinstown nahe Dublin wohnen im Vergleich zum irischen Durchschnitt überdurchschnittlich viele Menschen mit Behinderung, ohne Arbeit und mit niedrigem Bildungsstand. Die Organisation WALK sucht nach Wegen, sie weiterzubilden und aktiv in die Gesellschaft einzugliedern.More...
( 08.07.2016 )
Im Rahmen des EU-Projektes MIGRAIN (Migration und Immigration: Soziale Auswirkungen und die Reaktion der Bürger auf die nachhaltige und friedvolle Entwicklung eines integrierten Europas), das durch das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« gefördert wird, fand vom 26. bis 28. Juni das sechste Treffen der achtteiligen Veranstaltungsreihe in der Gemeinde Argenbühl statt. Insgesamt 30 Gäste aus Polen, Ungarn, Bulgarien, Griechenland und Italien tauschten sich über und mit Flüchtlingen aus, diskutierten nationale und europäische Politiken und formulierten Wünsche an die EU.More...
( 08.07.2016 )
"TruLies - The Truth about Lies on Europe" ist ein Projekt des Instituts für Europäische Politik, das über einen Betriebskostenzuschuss aus dem Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" gefördert wird, dem Berliner Think Tank Das Progressive Zentrum und der Stiftung Mercator. Es hat zum Ziel, EU-kritische Thesen u.a. aus der Wirtschafts-, der Sozial-, der Asyl- und Migrationspolitik zu analysieren und differenziert darzustellen, welche Aussagen zutreffen und welche Behauptungen falsch sind.More...
( 08.07.2016 )
21.8.2016 Bewerbungsschluss

Gesucht werden Konzepte tschechisch und deutscher Künstler, die das Thema "HuckePack" vom 28.10.- 6.11.2016 im riesa efau. Kultur Forum Dresden realisieren werden. Die Ergebnisse werden zur Vernissage am 5.11.2014 im Projektraum „Runde Ecke“ ausgestellt. Interessierte wenden sich an Sylvia.Angele@riesa-efau.de oder Lenka Holíková, kc.rehlovice@gmail.com. „Huckepack“ scheint ein recht simples Bild zu umreißen. Wie so oft aber trügt der erste Schein, bringt das Thema eine Fülle an kulturgeschichtlichen und aktuellen Assoziationen mit sich. Das Wichtigste in unserem Raum: Christopherus trägt das Christuskind über den Fluss, wobei das so getragene Kind größer als sein Träger ist. Real und symbolisch. Und da sind die beiden Wortteile.More...
( 06.07.2016 )
Anmeldung bis 15.07.2016

In diesem Jahr findet im Kulturzentrum Řehlovice (bei Ústí n.L.) vom 7. bis 15. August unter der Leitung der Hof-Freiwilligen Nele Wetjen das spannende Seminar: „Komm raus, tauscht euch aus!“ statt. Also: steht auf und taucht mit uns in einen interessanten Kulturaustausch mit deutschen und tschechischen jungen Erwachsenen ein (18-26 Jahre).Erforscht mit uns zusammen geschichtliche und kulturelle Hintergründe und erlebt die Praxis des Freiwilligendienstes.More...
( 05.07.2016 )
Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds (DTZF) hat am Mittwoch auf seiner turnusmäßigen Sitzung in Prag Fördergelder in Höhe von 790 Tausend Euro bewilligt. Damit werden 159 neue grenzüberschreitende Projekte unterstützt, die jeweils von einem tschechischen und einem deutschen Partner gemeinsam umgesetzt werden. Erneut beziehen sich viele der bewilligten Vorhaben auf das „Thema des Jahres“, das der DTZF für 2016 ausgerufen hat.More...
( 05.07.2016 )
Die tschechische Regierung hat im letzten Monat zehn Millionen Euro für die Arbeit des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds beschlossen. Das Budget ist die Projektförderung von 2018 bis 2027 bestimmt. Die deutsche Seite zahlt für den gleichen Zeitraum 25 Millionen Euro. Der Zukunftsfonds ging aus der Deutsch-Tschechischen Erklärung von 1997 hervor, die die gegenseitigen Verbrechen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs und danach anerkannte und eine Basis für die gemeinsamen Beziehungen in der Zukunft darstellte. Dafür wurde der Fonds gegründet und von beiden Regierungen mit Geld für zunächst zehn Jahre ausgestattet. Der Zukunftsfonds unterstützt jedes Jahr eine Vielzahl von Projekten im deutsch-tschechischen Austausch auf den Gebieten Jugendarbeit, Kultur, Wissenschaft, Kulturdenkmäler, soziale Projekte und Minderheitenschutz. Seit 1998 hat der Fonds bereits rund 50 Millionen Euro für über 9 000 Projekte bewilligt. (Quelle: Sächsische Zeitung)More...
© 2008 WebActive s.r.o.