News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155]  [156]  [157] 

( 26.05.2015 )
Pirna. Vor dem Pfingsfest trafen sich Pirnaer und Dresdner zur Gründung eines Vereins, der gezielt für die Förderung von Bildung von Kindern und Jugendlichen - vornehmlich von Minderheiten - in Tschechien tätig werden will. Der Leiter des Roma-Zentrums in Decin Miroslav Grajcar, der zur Gründung des Vereins eingeladen war, und Initiator der Roma-Kindervorschule im Zentrum ist, freut sich schon jetzt auf die Zusammenarbeit. Die Gründungsversammlung fand im SPD-Bürgerbüro auf der Lange Straßer 43 statt. Die Initiatoren Peter Goebel aus Königstein, Klaus Fiedler aus Pirna erklärten den Teilnehmern der Gründungsrunde, dass als erster Schritt ein Bildungsprojekt für die Roma-Minderheit in Pirnas Partnerstadt Decin erfolgen soll. Klaus Fiedler: „Die Förderung von Bildung für die Roma-Minderheit in Decin-Boletice und deren Kindervorschule zu helfen, wird das erste deutsch-tschechische Projekt des Vereins sein. Die Bildungssituation für die Roma in Tschechien zu verbessern ist immens wichtig. Das Prinzip der Sonderschule für Roma ist inakzeptabel.“More...
( 21.05.2015 )
Für das Kooperationsprogramm SN-CZ 2014-2020 werden Beratungstage in den Regionalbüros der SAB in Plauen und Annaberg-Buchholz, in Zittau sowie in der SAB in Dresden und in den tschechischen Bezirksämtern angeboten. Die Kooperationspartner können die Beratungstermine mit den für die Beratungsstelle zuständigen Mitarbeitern des Gemeinsamen Sekretariats (GS) bzw. Mitarbeitern des Bezirksamtes vereinbaren.More...
( 19.05.2015 )
Verabschiedung von Christian Preußcher auf Schloss Weesenstein

Am Mittwoch, dem 6. Mai 2015, fand im Bankettsaal des Schlosses Weesenstein die Sitzung des gemeinsamen deutsch-tschechischen Rates der EUROREGION ELBE/LABE (EEL) statt. Im Rahmen des Treffens konnten sich die Mitglieder des Gremiums in neuer Zusammensetzung nach der 2014 durchgeführten Kommunalwahlen in Sachsen und in Tschechien kennenlernen. Zu den Schwerpunkten der Tagesordnung zählten vor allemMore...
( 22.04.2015 )
In der heutigen deutsch-tschechischen Fachgruppensitzung für Kultur, Bildung, Sport und Soziales der EUROREGION ELBE/LABE wurde die Arbeit Kustodie an der Technischen Universität Dresden durch Frau Maria Obenaus vorgestellt. Sie informierte, dass Kustodie für die Aufsicht über die Kulturdenkmale der Universität, die in naturwissenschaftlichen und technischen Sammlungen sowie im Kunstbesitz zusammengefasst sind, zuständig ist. Die Objekte von rund 40 Einzelsammlungen, zum Beispiel Geologische Sammlung, Chemie oder Farbenlehre, werden im Rahmen der Kustodie der Universität als Bestände aufbewahrt, inventarisiert und in Ausstellungen präsentiert.More...
( 16.04.2015 )
Für alle, die neugierig sind und die sich mit ihren oder den Vorurteilen der anderen auseinandersetzen wollen,wurden in der neuen Newsletter-Ausgabe wieder viele interessante und spannende Angebote zusammengetragen. Kochen Sie doch zum Beispiel in der VHS-Reihe "Dialog am Küchentisch" gemeinsam mit Asylbewerbern, lernen Sie Arabisch bei einem syrischen Ehepaar oder nehmen Sie einen Jugendlichen als Gastfamilie auf. In einer Diskussionsrunde können Sie erfahren, wie sich Italiener in Deutschland führen und im Forum Frauenkirche wird über den Umgang mit der Griechenlandkrise referiert.More...
( 08.04.2015 )
Anmeldung bis 15.04.2015, Prag

Die DTIHK und ihr Jahresthema-Premiumpartner E.ON laden herzlich zu einem Round-Table ein, der sich an Spezialisten für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Unternehmensstrategien wendet. Unter anderem sollen folgende Fragen diskutiert werden: WELCHEN EINFLUSS hat die Entwicklung zur digitalen Wirtschaft auf die interne Organisation der Unternehmen?, WELCHE SCHRITTE sind zu tun, damit die Unternehmen den Anschluss an aktuelle Industrie 4.0- Entwicklungen nicht verlieren?, WIE REAGIEREN die Unternehmen auf die enorm gesteigerten Erwartungen Ihrer oft digital vernetzten Kunden?More...
( 08.04.2015 )
Der Verein Pro Jugend veranstaltet in dieser Woche wieder die deutsch-tschechische Jugendbegegnung „Crea(k)tiv – Grenzenlos“, an der sich 46 Jugendliche aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und aus Tschechien beteiligen. Wie der Verein informiert, können sich die Jugendlichen in sechs verschiedenen Workshops ausprobieren und dabei neue Talente an sich entdecken sowie unter Anleitung weitere Fähigkeiten entwickeln. Es geht in den Workshops um Tanz, Kochen und Graffiti. Außerdem wird aus alten Jeans mal was Neues gemacht.More...
( 07.04.2015 )
Anmeldung bis zum 22. Aril 2015

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt mit Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal und Susann Rüthrich, MdB zum Vortrag "Europa erfindet die Zigeuner" am 24. April 2015 nach Dresden ein.More...
( 07.04.2015 )
Anmeldung bis zum 31.05.2015 (siehe Formular)

Mit dem beginnenden Frühling starten auch die Vorbereitungen für das 16. Symposium Strömungen-Proudění. Es gibt also die einmalige Möglichkeit (wieder) teilzunehmen. Neben der deutsch-tschechischen Begegnung wurde ein künstlerisch interessantes Thema gewählt: Nebel. Zur Orientierung oder Desorientierung, zum stochern oder verschleiern finden Sie mehr Informationen im Anhang.More...
( 07.04.2015 )
16. April 2015

Städte sind wieder „en vogue“. In Deutschland leben zwei Drittel der Einwohner in Städten, weltweit ist es mehr als die Hälfte der Menschen. Hierzulande erleben Städte derzeit eine „Renaissance“ – nicht nur als wichtigste gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Bezugspunkte, sondern auch als Orte kultureller Vielfalt, von Innovationen und neuen Formen gesellschaftlichen Miteinanders. Dies gilt sicherlich für die Metropolen, aber trifft es auch für die Mittel- und Kleinstädte zu, insbesondere in Regionen mit starker Alterung und massivem Bevölkerungsrückgang? Wie sieht die Entwicklung konkret in Mitteldeutschland aus, wo es sowohl wachsende als auch schrumpfende Städte gibt?More...
© 2008 WebActive s.r.o.