News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154]  [155]  [156]  [157]  [158]  [159]  [160]  [161] 

( 16.07.2014 )
Seit einer guten Woche ist im Bergbaumuseum Altenberg die Wanderausstellung „Der Ruhm des Bergbaus im Erzgebirge“ zu sehen. Nach einer sechsmonatigen Ausstellungsserie auf der tschechischen Seite des Erzgebirges kam die Ausstellung nun erstmals auf die deutsche Seite und wird ca.drei Wochen im Bergbaumuseum Altenberg präsent.
Die Ausstellung widmet sich auf dreisprachig gestalteten Ausstellungstafeln in Tschechisch, Deutsch und Englisch der mehr als acht Jahrhunderte alten Bergbaugeschichte auf beiden Seiten des Erzgebirges. Das Unesco-Projekt „Montanlandschaft Erzgebirge“, das mittlerweile beim Unesco-Welterbezentrum in Paris zur Bewilligung vorliegt, wird anschaulich erläutert. Die Ausstellung ist nur bis zum 24. Juli 2014 im Bergbaumuseum zu Gast. Dann zieht sie weiter in den geschichtsträchtigen tschechischen Bergbauort Měděnec (Kupferberg). (Quelle: SZ)More...
( 16.07.2014 )
Nach Aussage des tschechischen Umweltministers Richard Brabec am 8. Juli nach einem Treffen mit seiner deutschen Amtskollegin Barbara Hendricks in Berlin will sich Tschechien mit Deutschland auf europäischer Ebene auf einen Kompromiss über die Klimaziele einigen. Für eine Energiewende, wie in Deutschland umgesetzt werden soll, gebe es in Tschechien keine Voraussetzungen. Zu ambitionierte Ökoziele nach europäischen Vorstellungen könnten vielmehr die tschechische Wirtschaft gefährden, meinte Brabec. An deutsch-tschechischen Pilotprojekten im Bereich des Umweltschutzes soll jedoch weiterhin die Finanzierung erfolgen. Die Energiegewinnung durch Atomkraft und die Nutzung der Kohleressourcen hat nach wie vor die Priorität. (Quelle: Prager Zeitung)More...
( 15.07.2014 )
Das Europaparlament hat heute Jean-Claude Juncker zum neuen Präsidenten der Europäischen Kommission gewählt. 422 von 751 EU-Abgeordneten stimmten für die Kandidatur von Juncker - 376 Stimmen waren mindestens nötig. (Quelle: http://www.europarl.europa.eu/news/de/top-stories/content/20140714TST52338/html/Die-neue-EU-Kommission)More...
( 15.07.2014 )
Anmeldungsfrist 4. August 2014 - Veranstaltung vom 17.-22. August 2014 in Bad Kissingen

Die Bildungsstätte "Heiligenhof" in Bad Kissingen lädt vom 17. bis 22. August 2014 zum Seminar "Perspektive Europa - Wiederentdecken des Gestern und das Morgen gewinnen" alle Inetressierte ein.

"Morgen ist nicht die Fortsetzung von gestern, morgen ist nicht die Rückkehr zu gestern". Ostmitteleuropa ist nach 1989 neu geschaffen und neu geordnet worden. Nach dem Zerfall der Sowjetunion und seiner Hegemonen wandten sich die ostmitteleuropäischen Staaten freiwillig den Projekten Europäische Union, Nordaltantisches Verteidigungsbündnis, Schengen-Raum und teilweise der gemeinsamen europäischen Währung zu. Die letzten 25 Jahre sind eine europäische Erfolgsgeschichte, wirtschaftlich, sozial und kulturell. Dennoch gibt es zwischen Ländern und Staaten neue Reibungen, Spannungen, alte Rechungen, Rückkehr zu Nationalismus, autoritäre Regierungsparteien etc.More...
( 14.07.2014 )
15. - 16. September 2014, Berlin

Dieses Jahr im Fokus:
Beihilfen auf dem Prüfstand in Forschung, Infrastruktur, Kulturförderung, Energie, Krankenhäuser
- Die neue Mitteilung der Kommission zum Beihilfenbegriff
- Die Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO-II) in der Praxis
- Rettung und Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten
- Beihilfenrecht an der Schnittstelle zum VergaberechtMore...
( 10.07.2014 )
Nach 69 Jahren Unterbrechung (letzte Fahrt am 08. Mai 1945) wurde mit der Wiedereröffnung der knapp 1 km langen Gleistrasse zwischen Sebnitz (Sachsen) und der benachbarten tschechischen Kommune Dolní Poustevna am 4. Juli 2014 ein lang erwarteter Lückenschluss zwischen Sachsen und der Tschechischen Republik gefeiert. Mit der neuen Nationalparkbahn verbindet nun ein außergewöhnliches Bahnerlebnis Sächsis¬che und Böhmische Schweiz.

Bereits bei derMore...
( 08.07.2014 )
Im Rahmen des Ziel 3-Projektes TOURISMUS OHNE GRENZEN – TURISTIKA BEZ HRANIC konnte der Tourismusverband Sächsische Schweiz interaktive Infoterminals mit Touchscreen an 20 Standorten in der Region aufstellen. Diese befinden sich vorrangig in den örtlichen Tourist-Informationen. Auf den Terminals können sich Gäste über den jeweiligen Ort, aktuelle Veranstaltungen, Service-Adressen, Unterkünfte sowie Wander- und Radtouren informieren. Die GPS-Daten der Touren lassen sich über einen QR-Code vom Terminal direkt auf das eigene Mobiltelefon laden.
Die Inhalte können gemerkt, ausgedruckt oder per Email versendet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, persönliche E-Card-Grüße aus der Sächsischen Schweiz an Freunde und Bekannte zu versenden. An vielen Standorten ist auf den Terminals auch der Zugang zum Internet möglich.More...
( 07.07.2014 )
Der Freistaat Sachsen und die Tschechische Republik werden ihre Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Kriminalität, insbesondere im Bereich Drogenhandel, intensivieren. Das teilten Sachsens Innenminister Markus Ulbig und sein tschechischer Amtskollege Milan Chovanec am Montag, 30.06.2014, in Liberec mit. Künftig werden sächsische und tschechische Polizeibeamte öfter gemeinsame Aktionen unternehmen. Mitte Juli soll ein entsprechendes Dokument unterzeichnet werden. (Quelle: Prager Zeitung)More...
( 07.07.2014 )
Nach der feierlichen Streckeneröffnung zwischen Sebnitz und Dolní Poustevna am 4.Juli wird die neue Linie U28 hier achtmal täglich unterwegs sein. In einer Kooperation zwischen deutscher und tschechischer Bahn geht es im Zwei-Stunden-Takt von Decin über Bad Schandau nach Sebnitz, von dort über die Landesgrenze nach Dolni Poustevna und weiter bis Rumburk. Neben den Lokführern werden künftig auch tschechische Zugbegleiter im Einsatz sein. Bei ihnen können die Fahrgäste ihre Tickets direkt im Wagen lösen. Alle Angestellten sprechen tschechisch und deutsch. Auch die Ansagen, Fahrpläne und Beschilderungen sind durchgehend in beiden Sprachen gehalten.More...
( 07.07.2014 )
Seit dem 01.07.2014 hat Italien nach Griechenland für sechs Monate den rotierenden Vorsitz im Rat der Europäischen Union inne. Im Mittelpunkt der italienischen Ratspräsidentschaft stehen die Themen Jugendarbeitslosigkeit, Flüchtlingsproblematik sowie die Lockerung der europäischen Sparpolitik.More...
© 2008 WebActive s.r.o.