News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153]  [154] 

( 06.11.2017 )
Auch in den kommenden Tagen erwartet Sie ein empfehlenswertes, abwechslungsreiches Programm. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über ausgewählte Programmpunkte. Die gesamte Übersicht aller Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Programmheft als Download (4 MB). Änderungen im Programm finden Sie immer auf der Homepage http://tschechische-kulturtage.de/dresden/index.php. Das Programm gibt es auch als Kulturtage-App unter www.tdkt.eu/app.More...
( 03.11.2017 )
Newsletter Dresden International,
Im Oktober-Newsletter Dresden International blickt man auf gleich mehrere Reisen zurück. Dresdens Erster Bürgermeister Detlef Sittel reiste zum Tag der Deutschen Einheit zu einer Festveranstaltung in Dresdens Partnerstadt Straßburg, mehrere Schulklassen in Dresdens Partnerstädte – und der Chor der Laborschule gar bis nach Südkorea. Es wird u.a. vom Internationalen Dresden Dialog, zu dem Oberbürgermeister Hilbert Bürgermeister aus ganz Europa eingeladen hatte, vom Antrittsbesuch des russischen Generalkonsuls, dem UN-Tag und von einem Künstlerpaar, dass in den kommenden Wochen die Gorbitzer Platte beleben möchte, berichtet. Die Oktober Newsletter steht hier für Sie zum Download bereit:
https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/newsletter/unser-neuer.php
Quelle:
Europäische und Internationale Angelegenheiten, DresdenMore...
( 01.11.2017 )
Die kroatische Nichtregierungsorganisation »KUD Anka Ošpuh« sucht Projektpartner für ihr Vorhaben »To confirm European citizenship trough common cultural values«. Ziel des Projekts ist die Förderung der Unionsbürgerschaft vor dem Hintergrund gemeinsamer europäischer, kultureller Werte. Junge Menschen aus ländlichen Gegenden sollen mit dem Projekt vorrangig erreicht werden.More...
( 01.11.2017 )
Das serbische Institut für Medienforschung aus Nis sucht europäische Partnerorganisationen für ein Projekt zu den Themen Förderung der Medienkompetenz und Meinungsfreiheit. Unter dem Titel »Forming of non-profitable local community media »Open TV««, soll das Vorhaben dem übergreifenden Ziel dienen, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger aus der Region Südosteuropas in die lokalen Medien wiederherzustellen.More...
( 01.11.2017 )
20.-21. Novemeber2017, Berlin

Die von der Bundeszentrale für politische Bildung durchgeführte Fachtagung möchte die weniger präsenten Vernichtungslager und -orte in Osteuropa in das öffentliche Bewusstsein rücken und Möglichkeiten aufzeigen, wie zu diesen Stätten der Erinnerung Studienfahrten organisiert und finanziert werden können. Angesprochen sind Multiplikator/-innen der historisch-politischen Bildung, Lehrer/-innen, Mitarbeiter/-innen von Institutionen, Stiftungen, Vereinen und Verbänden, die Gedenkstättenfahrten organisieren und/ oder finanzieren. Jeanette Franza, Mitarbeiterin der KS EfBB, informiert auf dem Projektmarkt über das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«.More...
( 01.11.2017 )
Die EU-Kommission hat am 17. Oktober eine öffentliche Konsultation zur digitalen EU-Plattform für das Kulturerbe, Europeana, eingeleitet. Alle Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger mit Interesse am digitalen Kulturerbe sind gebeten, ihre Erfahrungen und Erwartungen in Bezug auf Europeana mitzuteilen. Europeana wurde im November 2008 als Online-Bibliothek mit dem Ziel ins Leben gerufen, das kulturelle und wissenschaftliche Erbe Europas über das Internet allgemein zugänglich zu machen. Die Konsultation endet am 14. Januar 2018.More...
( 01.11.2017 )
12.11.2017, 11 Uhr auf dem Schiff CARGO GALLERY, Terrassenufer, Anleger Nr. 17, Dresden
im Rahmen der 19. tschechisch-deutschen Kulturtage in Dresden

Vom dummen Honza - es spielen: Jana Podlipná und Jule Richter

„Das tschechisch-deutsche Tandem erzählt mit großer Lust vom einfältigen Honza und begleitet ihn auf seinem Weg die Elbe entlang bis zum salzigen Meer. Alles was sie dazu brauchen sind ein paar Requisiten, ihre Begabung in Mimik und Gestik und ein sprachenübergreifender Humor. Denn neben tschechisch und deutsch fällt schon auch mal ein spanischer oder russischer Satz für exotische Würze. Ein Sprachwirrwarr eben um Kindern jeden Alters Lust auf Sprache, egal welche, zu machen."

für alle ab 4 Jahren
Eintritt frei/vstup zdarmaMore...
( 01.11.2017 )
01. November 2017 - Vernissage in Kulturrathaus Dresden

Diese Foto-Ausstellung ist der Architektur der tschechischen Moderne in der Baťa-Stadt Zlín gewidmet. Gezeigt werden u.a. Fotografien der in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts vom Unternehmer Tomáš Baťa erbauten funktionalistischen Modellstadt. Außerdem sind im Foyer Fotografiken von Richard Vodička zu sehen. Der tschechische Künstler ist Prodekan an der Fakultät Multimediale Kommunikation der Tomáš Baťa Universität in Zlín. Eine Veranstaltung der Brücke/Most-Stiftung und der Landeshauptstadt Dresden in Zusammenarbeit mit der Region Zlín.More...
( 26.10.2017 )
Der Expertenbeirat hat sich gestern zum Strategieworkshop in Görlitz getroffen, um erste Schritte zu einer Strategie für nachbarsprachige Bildung in den sächsisch-polnisch-tschechischen Grenzregionen auf dem Weg zu bringen.
Ein wichtiger Impuls für den Tag kam durch das fachliche Referat von Frau Hammes-Di Bernardo vom Referat für Frühkindliche Bildung und Betreuung im Ministerium für Bildung und Kultus des Saarlandes. Es wurde ein Einblick in die „Frankreich-Strategie“ des Saarlandes präsentiert, in der das durchgängige Erlernen der Nachbarsprache und den Erwerb von „Frankreich-Kompetenz“ eine wichtige Rolle zur Entwicklung des Saarlandes als mehrsprachige Grenzregion spielt (https://www.saarland.de/frankreichstrategie.htm). Die Saarländerinnen und Saarländer sollen innerhalb einer Generation – bis 2043 – mehrsprachig werden.
Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz sieht Dr. Gellrich von der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung insbesondere in sächsischen Grenzgebieten als Notwendigkeit und gleichzeitig als Zukunftschance.
Am Workshop nahmen auch Gäste, Dr. Michel vom Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag sowie Uwe Behnisch aus Wroclaw, teil.More...
( 26.10.2017 )
Sie interessieren sich für Literatur? Bildende Kunst? Sie lieben Zugfahrt? Sie haben schon lange nicht die tschechische Hauptstadt Prag besucht? Erleben Sie alles auf einmal. Der Kulturzug macht es möglich. Einer der wichtigsten lebenden Dichter Deutschlands seiner Generation, Durs Grünbein, wird während der 2 Stunden Zugfahrt aus seinem Werk vorlesen. Im Gepäck hat er u.a. seinen neuen Gedichtband „Zündkerzen“ sowie sein autobiografisches Buch „Die Jahre im Zoo“.
Mit Ihrem Zugticket können Sie die 6 Gebäude der Nationalgalerie Prag am nächsten Tag kostenlos besuchen und an einer kostenlosen 1,5stündigen Führung um 11 Uhr durch den Messepalast teilnehmen.More...
© 2008 WebActive s.r.o.